Master-Studiengang Naturschutz und Landschaftsplanung

Bei der Erstellung der Prüfungs- und Studienordnung wurde auf ein ausgewogenes Konzept geachtet, das die Studierenden mit unterschiedlichen Studien- und Prüfungsformen vertraut macht. Es werden sowohl mündliche Prüfungen, Klausuren, Hausarbeiten als auch Projekte abverlangt. Projekte enden mit einer Projektverteidigung (Kolloquium).

Die Abschlussarbeit (Masterarbeit) ist entsprechend der gängigen Verfahrensweise am Fachbereich 1 der Hochschule Anhalt als Studienhöhepunkt zu gestalten. Sie ist in einem öffentlichen Kolloquium zu verteidigen, welches aus einem Vortrag und der Diskussion besteht.

Die Vermittlung von Lehrinhalten erfolgt anwendungsorientiert auf wissenschaftlicher Grundlage.Die Lehrformen sind auf die jeweiligen Modulinhalte abgestimmt und gehen aus dem Modulhandbuch hervor.

Des Weiteren werden den Studierenden Aufgaben für das Selbststudium benannt. Auch bei der Erfüllung dieser Aufgaben ist jeweils die Möglichkeit der Einzelkonsultation mit den betreffenden Lehrpersonen gegeben.

we

Weitere Informationen und Antworten auf Ihre Fragen
finden Sie in der
Servicedokumentation
für Studieninteressierte
und Studierende  >>>

Studentischen Organisationen aus dem Studiengang Naturschutz und Landschaftsplanung (externe Links):